Ananas-Bananen-Creme

Heute was aus der Abteilung “Süsses” für Zuckerkranke. Nein, die dürfen das glaube ich nicht essen. Oder doch? Keine Ahnung, einfach ausprobieren. Merkt man sowieso selbst ob es einem bekommt oder ob man kollabiert. Auf jeden Fall ist es lecker und ich lebe noch.

Mit folgenden Zutaten ist man bei dieser Leckerei dabei:

• 800ml Ananassaft
• 200ml Bananensaft
• 2 P. Vanillepuddingpulver
• 1 B. Sahne
• 1 TL Zucker

Gehört das Ding somit nur noch irgendwie zubereitet, nicht wahr? Nun denne. So wird´s gemacht:

Ananas Bananen CremeDas Puddingpulver nach Packungsangabe, jedoch anstatt mit Milch mit Ananas- und Bananansaft zubereiten. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen (richtig steif schlagen, solange bis sie so steif ist, dass sogar ein Buchhalter total entspannt dagegen wirkt) und unter den abgekühlte Fruchtpudding heben.

Das war´s auch schon wieder. Einen Haken hat die Sache allerdings. Sie ist tödlich schmackhaft und kann leicht zu suchtartigem Verhalten führen. Aber dagegen gibt es dann Entschlackungstees. Mit Bananengeschmack, natürlich.

Rezept und Bild freundlicherweise wie üblich von den Hüttenhelfern

5 Kommentare zu “Ananas-Bananen-Creme”

  1. Judy sagt:

    Ich krieg schon vom Lesen ‘nen Zuckerschock :mrgreen:

  2. Cybermami sagt:

    Irgendwie steh ich auf’m Bananenschlauch, woher krieg ich denn nun wieder Bananensaft.

  3. royalbanana sagt:

    @Judy…LOL Hey, Du bist kampferprobt, Du überlebst das :)

    @Cybermami…Gastrogrosshandel oder ausgewählte Deli-Läden (braucht man für Cocktails) :)

  4. Cybermami sagt:

    “Cocktails” war das Stichwort! Warum frag ich nicht einfach
    “meinen” Barman.

  5. royalbanana sagt:

    @Cybermami…eben :)

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Banane

* Name und Mail sind Pflichtfelder.

[zurück nach oben ⇑]