Gegrillte Banane mit Speck

Gegrillte Banane mit SpeckJa, das mit dem Grillen hatten wir ja schon mal, aber das hier ist was ganz was abgefahrenes. Abgehobene Gourmets würden es als “Banane aus ecuadorianischem Regenwald im Speckmäntelchen vom vietnamesichen Hängebauchschwein” bezeichnen. Für Freunde der klassischen Küche bleiben es einfach in Speck gewickelte Bananen die gegrillt werden. Schmecken tun sie trotzdem fantastisch.

Hier mal die ganze Palette an Zutaten, die man für dieses Kunstwerk braucht:

• 4 Bananen
• 16 Scheiben geräucherten Speck
• Pfeffer, Salz
• 4 Schaschlikspieße

Wenn man das alles beisammen hat kann es auch schon losgehen. Aber nicht vergessen den Griller vorher ins Freie zu stellen. In der Wohnung kommt das nämlich nicht so gut. Dann mal los:

Die Bananen schälen und jeweils in vier gleichgroße Stücke schneiden. Wer es lieber kreativ mag, der schneidet sie ungleichgross. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und jedes Bananenstück in eine Scheibe Speck einwickeln.

Bananen auf dem GrillDie Bananenstücke auf vier Spieße schieben und auf den Grill damit. Wenn der Speck knusprig ist, sind die gegrillten Bananenspieße fertig und können serviert werden.

Sollten sogar die extremsten Anti-Griller zusammenbringen! Wem das alles nicht reicht, der kann sich ja im Anschluss noch eine Bratwurst oder ein Kotelett auf den Grill werfen und sich die krebserregenden Fette reinziehen. Und bitte: Kein Bier zur Banane, das wäre dann doch etwas zu barbarisch. Dafür liegen dann die Steaks bereit.

Rezept und Foto von huettenhilfe

12 Kommentare zu “Gegrillte Banane mit Speck”

  1. Cybermami sagt:

    Ohh… das liest sich so lecker dass es auf jeden Fall ausprobiert werden muss. Wenn es allerdings in meinem kleinen Dorf noch mehr solcher Leckermäuler wie mich gibt, haben wir wahrscheinlich bald einen Bananen-Engpass.

  2. Gazelle sagt:

    Hallo Bananenfreunde! mhhhh. …das liest sich nicht nur lecker, das schmeckt auch superlecker, habe sowas mal im Cubanischen Restaurant probiert, phanthastisch!!!!

  3. Judy sagt:

    Das hört sich nun gewöhnungsbedürftig an. Obwohl ich süß-saures ja eigentlich schon mag. Aber vielleicht versuch’s ich ja mal ;) .

  4. Gucky sagt:

    Ach… davon wird man garnicht satt :shock:

  5. Judy sagt:

    Nein, das sicher nicht…

  6. royalbanana sagt:

    @Cybermami…das ist auch lecker. Hab ich schon einige Male in der Pfanne gebruzzelt. Schmeckt echt toll.

    @Gazelle…herzlich willkommen im Bananenland :)

    @Gucky…dann nimmst Du halt mehr Bananen und mehr Speck :)

    @Judy…1/4 Liter jamaicanischen Rum dazu und Du hast nach 3 Stück ´nen herrlichen Dusel und magst gar nichts mehr essen LOL

  7. Judy sagt:

    Oder so :mrgreen: !

  8. Gucky sagt:

    Mit dem Rum… DAS steht aber nicht im Rezept :shock:
    Was macht man damit ? Drübergießen ? Eintunken ? Dazutrinken ?

  9. Cybermami sagt:

    @Gucky lass mal die Schale an der Banane vielleicht macht das mehr satt, und wenn du den Rum dann darübergisst, das Ganze noch eintunkst und den Rum dazutrinkst sollte es klappen.

  10. royalbanana sagt:

    @Gucky…entweder flambieren oder einfach pur runter kippen. Du weissst, ich halte mich selten an Vorgegebenes ;)

  11. Gucky sagt:

    Um die Schale an der Banane zu lassen müßte ich aber vorher ganz viel Rum dazu getrunken haben… :mrgreen:

  12. royalbanana sagt:

    @Gucky…das wird sich doch machen lassen, oder? :)

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Banane

* Name und Mail sind Pflichtfelder.

[zurück nach oben ⇑]