Da ist die Banane am Dampfen

Zufällig auf dem Kolumbien-Blog gefunden und wieder mal mit offenem Mund gelesen. Allein der nachstehende Auszug aus dem Artikel ist starker Tobak und man fragt sich schon, wo da die Relation und das Augenmass geblieben sind.

Wie ist es zu verstehen, dass jüngst McLaren-Mercedes für einen Spionagefall zur Zahlung von 100 Millionen Dollar verdonnert wird, zur gleichen Zeit aber Chiquita Banana mit einer Zahlung von 25 Millionen USD davon kommt, nachdem sie zugegeben haben, dass sie über Jahre private Armeen in Kolumbien bezahlt und bewaffnet haben.

Bleibt nur zu hoffen, dass Ferrari nicht auch noch eine Strafe aufgebrummt bekommt. Den ganzen Artikel kannst Du in vollem Umfang hier lesen.

2 Kommentare zu “Da ist die Banane am Dampfen”

  1. Judy sagt:

    Tja, ich denke wirklich, daß was diese “Machenschaften” in Süd- und Mittelamerika angeht die Weltöffentlichkeit schon so “abgehärtet” ist (so nach dem Motto: ist doch klar, daß das dort so abgeht), daß eben drum kein Hahn mehr danach kräht. Leider SIND diese Zustände dort halt fast schon “normal”.
    Und die Formel eins hat halt auch mehr Zuschauer… Und eine größere Lobby. Und mehr tamtam.

  2. royalbanana sagt:

    @Judy…damit hast Du sicher mehr als recht. Leider ist das die traurige Realität und das was in der Öffentlichkeit so präsentiert wird, sind nicht mehr als leere Lippenbekenntnisse.

Hinterlasse einen Kommentar oder eine Banane

* Name und Mail sind Pflichtfelder.

[zurück nach oben ⇑]